Unterwegs in Mexiko, Bundesstaat Yucatán

Die Lagune von Celestún

 

Von Mérida nach Celestún sind es knapp 100 km, die mit dem Mietauto leicht zu bewältigen sind. Die Buchung eines preisgünstigen Ausfluges ist jedoch insofern vorteilhaft, als man die Ortskunde des Führers nutzen kann und die Bootsfahrt auf der Lagune im gebuchten Preis mit eingeschlossen ist. Obwohl der Ort selbst eher überschaubar klein ist, dürfte der private Besucher nicht leicht eine finanziell günstige und qualifizierte Bootstour zu den Flamingos finden.

Das Biosphärenreservat Río Celestún erstreckt sich über knappe 600 km². Es leben hier über 200 Säugetierarten, zu denen Ozelot, Jaguar und Spinnaffe gehören, drei Arten von Seeschildkröten und 2 Krokodilarten.

Hauptattraktion sind freilich die Scharen rosafarbener Flamingos, auf eine Zahl von .50-60.000 geschätzt. Boote fahren auf die seichte Lagune hinaus und man kann die Wasservögel aus größerer Nähe, als vom Ufer aus, beobachten.


Im Ort Celestún.


Die Kirche.

Mangroven:

Die Flamingos:


Fotos und Text: Rudolf Oeser
Textquelle: örtliche Information

Impressum unter: www.indianerinfo.de
  |  www.mesoamerica.de


Bitte Lesen Sie auch die deutschsprachige Quartalszeitschrift AmerIndian Research:

Kontakt und weitere Informationen unter:  www.amerindianresearch.de