Anlage - Sonnenpyramide - Mondpyramide - Ciudadela - Quetzalpapálotl-Palast - Straße der Toten - Atetelco-Palast
Tetitla-Palast - Totenmasken - Keramik - Steinobjekte

Archäologische Zone und Kultur von Teotihuacán
Bundesstaat México, Mexiko

Keramikgefäße und -figuren:

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur, 150 v.u.Z.-750 u.Z.; Britsh Museum, 1926 von H. C. Churchill an das Museum gegeben

Das eingravierte Zeichen, eines der wenigen glyphenartigen Zeichen in Teothihuacan, wird auf dem Gefäß umlaufend vier mal wiederholt. Man hat es als "Reptilaugen"Glyphe interpretiert und es wird in der Späten Klassik als eines der 20 Tagesnamen im 260tägigen mesoamerikanischen Ritualkalender verwendet (örtliche Infomation).

Foto (2008): R. Oeser / S. Druschke

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur; Museo Nacional de Antropologia, Mexico

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur; Museo Nacional de Antropologia, Mexico

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur; Museo Nacional de Antropologia, Mexico

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur; Museo del Sitio Teotihuacan, Mexiko

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Tongefäß, Teotihuacan-Kultur; Völkerkundemuseum Berlin

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke


Gliederfigurinen, Teotihuacan-Kultur; Museo del Sitio Teotihuacan, Mexiko

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Gliederfigurinen, Teotihuacan-Kultur; Museo Nacional de Antropologia, Mexico

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Gliederfigurinen, Teotihuacan-Kultur; Museo Nacional de Antropologia, Mexico

Foto (2009): R. Oeser / S. Druschke

Anlage - Sonnenpyramide - Mondpyramide - Ciudadela - Quetzalpapálotl-Palast - Straße der Toten - Atetelco-Palast
Tetitla-Palast - Totenmasken - Keramik - Steinobjekte


Fotos: Rudolf Oeser | Sylvia Druschke
Für die Abbiildungen werden seitens der Fotografen keine Rechte geltend gemacht.

Impressum für diese Webseite unter: www.mesoamerica.de


Bitte Lesen Sie auch die deutschsprachige Quartalszeitschrift AmerIndian Research:

Kontakt und weitere Informationen unter:  www.amerindianresearch.de